German Elite - Runescape Skilling-Based Clan


 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginGE YouTube Channel
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender
Die neuesten Themen
» Skilful-Lotus
Sa 23 Apr 2016, 00:41 von Dragen00222

» dfgdfg
Di 02 Jun 2015, 21:37 von Charry x3

» Role-Play-Gaming (Rpg)
Di 16 Dez 2014, 05:27 von Gast

» Nicht anwesend !!!
Di 22 Apr 2014, 22:28 von Reachman

» Kurzes Hallo von einem der 7 Gründer GEs
So 14 Apr 2013, 04:52 von Elora Wood

» Was ist nun mit German Elite? Aufloesung des Clans!
Mo 25 Feb 2013, 01:03 von Alex

» Krieg der Seelen Community-Event
Mi 13 Feb 2013, 20:38 von Gast

» adè GE
Di 12 Feb 2013, 23:17 von FmL0rd

» Irgendwann ist mal Schluss
Do 07 Feb 2013, 20:50 von Phil


Austausch | 
 

 final quit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: final quit   Mi 01 Sep 2010, 21:30

Huhu liebe ge'ler

keine angst ich will mich net bewerben^^

ne scherz ich werde entgültig aufhören mit runescape und damit ich das auch schaff hab ich bereits mein main acc Dragen00222 zuletzt bekannt unter ImNot Okey hab ich schon banned sowie auch mein def pure saad nolifer

wie ich es gemacht hab sieht man auf meinem quit video

ich weiss man hätte es sicher auch anderst lösen können aber ist ja meine sache^^

ich wünsch euch allen noch eine schöne zeit weiterhin in Runescape und Reallife natürlich^^

also viel spass noch beim vid schauen

bye bye :-)

http://www.youtube.com/watch?v=c_y4pDeSzJ0
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Domi6



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 399
Anmeldedatum : 22.05.10
Alter : 21
Ort : Freiburg

BeitragThema: Re: final quit   Mi 01 Sep 2010, 22:06

Mitreisendes Video ;( was soll man da noch sagen.. Kenne dich zwar kaum aber wünsche dir aufjedenfall alles gute im Rl! Wenn du wünscht nie wieder Rs zu spielen wünsche ich dir dabei auch viel Glück! Schaffst es sicher, man muss nur wollen ;)

Alles Gute

Lg Domi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Olmi



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 1877
Anmeldedatum : 01.05.09
Ort : Im Norden Deutschlands

BeitragThema: Re: final quit   Do 02 Sep 2010, 00:29

Hay Dragen,

ich wünsche dir für deinen weiteren Lebenslauf alles Gute! Ich danke dir für die nette Zeit mit dir-warst für mich immer ein sehr emotionalgeladener Spieler mit einem freundlichen Wesen.

Die Bilder in deinem Video...lassen die alten Rs-Zeiten nochmal lebendig werden..danke für diese Eindrücke.


Liebe Grüße

olmi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lady Kyria



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 21.06.09

BeitragThema: Re: final quit   Do 02 Sep 2010, 19:03

Hi Dragen,

ich finde es immer wieder erstaunlich, welche Energie du in deine Quit-Versuche steckst, und welche Szenarien sich da ergeben...
Ob das die richtige Methode ist weiß ich nicht, denn es können ja immer wieder neue Accounts erstellt werden, wenn mich
nicht alles täuscht.

Aber offensichtlich hilft dir diese Methode nun weiter, und somit mußt du sie wohl durchführen.
Ich hoffe, du hast dir an der Stelle von RS für die Zukunft eine sinnvolle rL-Freizeitbeschäftigung zugelegt, damit du deinen doch
schon langen Quit-Wunsch nun durchziehen kannst.

Ich wünsche dir jedenfalls, wie auch zu den Malen davor, dass du deinen Weg findest, und dir Bestätigung aus dem einen oder
anderen Bereich des realen Lebens holen kannst, denn das wird dir mit Sicherheit eine größere / echtere Zufriedenheit vermitteln.

Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute!

LG,
Kyri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Do 02 Sep 2010, 22:21

jo kyria du hast recht

ich hab ein rl hobby gefunden und zwar fahrrad fahren^^ also eher biken

hab schon seit längeren also etwa 4 wochen ein fahrrad für 1400franken also etwa 940 euro gekauft also ein bike

bin immer wieder am fahrrad fahren und naja schwer fällt es mir darum nicht mehr mit rs aufzuhören und ich hab erlichgesagt
auch keine lust mehr einen neuen acc zu machen und wieder so viele stunden zu wasten bis der gut ist also wird das mein wirklicher
final quit werden.

und danke euch allen^^

bye^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Searace1



Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 01.05.09

BeitragThema: Re: final quit   Do 02 Sep 2010, 23:11

Irgendwie schade das du aufhörst, warst für mich irgendwie immer ein Teil von GE mit seinen ganz eigenen Ecken und Kanten. Ich fand dich alles in allem eigentlich sehr sympathisch und wünsche dir alles Gute für deine Zukunft.

Dein Video ist wirklich sehr gut gelungen. Smile
Auch deine Bilder von den alten Zeiten gefallen mir sehr gut. Da kommen Erinnerungen auf...

Es ist halt deine ganz eigene Art und Weise zu quitten und dabei wünsche ich dir viel Erfolg.

Machs gut und genieß die Zeit.

Mfg,
Sea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lady Kyria



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 21.06.09

BeitragThema: Re: final quit   Fr 03 Sep 2010, 18:16

Hui Dragen, das hört sich richtig gut an!!

Habe mir vor ein paar Wochen ein Zweit-Fahrrad zugelegt, das speziell für lange Touren (mit Übernachtung iwo) geeignet ist,
da ich auch total gerne fahre.
Kann deinen Spaß an deinem neuen Hobby also zu 150% nachvollziehen - und gesund ist die Aktion auch noch Laughing

Da kann ich nur sagen: Weiter so - Go Go Go

LG,
Kyri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Fr 03 Sep 2010, 23:45

danke kyri'lein^^

und ja als keine info bognerei ftw ist jetzt auch banned also ich bin jetzt komplett weg von rs ihr erreicht mich nurnoch per email

also alles gute^^

bye :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dracovenator



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 08.12.09
Alter : 40
Ort : NRW

BeitragThema: Re: final quit   So 05 Sep 2010, 21:50

Dragen Du bist ein Honk Laughing

Du machst so ein Aufriss wegen RS echt wie kann man nur.

Du bist so ein Top Spieler schon immer gewesen wenn ich da an Deine Zeit denke, wo Du nur Fire Capes gemacht hast oder Deine ständigen Übernachtungen im GWD.

Mann ehrlich wen willst Du hier blenden Du und aufhören lol.

ICh verstehe Dich nicht Du hast soviel erreicht auch ohne die Scheiß Auto Maker und dann haust Du alles in die Tonne und läßt dich bannen. Du hättest mit Deinen Acc noch richtig Kohle machen können, aber na ja jeder verabschiedet sich anders.

Wünsche Dir alles gute auch wenn Du das nervigste im Ts warst was ich je gehört habe.

Warst Du doch ein ganz besonderer für mich in RS.

Also GB und lass die Kette glühen

cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lady Kyria



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 21.06.09

BeitragThema: Re: final quit   So 05 Sep 2010, 21:59

Draco nu wieder
Immer erfrischend direkt, lol.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
silvio1234



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 06.07.09
Alter : 24
Ort : nähe Schaffhausen

BeitragThema: Re: final quit   So 05 Sep 2010, 22:41

Huhu Dragen

Finde es sehr toll, was du alles unternimmst um von Rs loszukommen. Hut ab.
Fand dich immer ein sehr netter und hilfsbereiter Spieler. Werde dich vermissen Sad .

Wünsche dir weiterhin viel Glück in Rl und bei allem was du machst Razz .
Und natürlich viel Spass bei deinem neuen Hobby dem Biken Smile

Machs gut Dragen cheers

Mfg Silvio1234
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Do 09 Sep 2010, 21:52

hallo

es ist doch noch bisscchen härter als ich gedacht hab

auch wenn ich meine spiele accs weg hab kommt immer wieder die versuchung einen neuen anzufangen.

Dann kam mir eine idee. Ich soll meine gedanken und träume aufschreiben.

Ihr wisst garnicht wieviele tagträume ich hab oder in der nacht oder sonst ich bin immer am denken über geschichten oder anderes über erlebnisse etc.

Eine geschichte hab ich begonnen aufzuschreiben. ich erzähl euch jetzt mal den anfang den ich schon hab und dann brauch ich eure hilfe
und ideen wie ich weiter fortfahren soll den zurzeit weis ich nicht wie ich weiter machen soll.

Ich wache eines tages auf wollte zur arbeit und niemand war da auch sonst kein auto unterwegs garnichts.
Irgendwann bemerkte ich das alle in meiner stadt tot waren weil überall aufeinmal in autos oder sonst wo tot waren.
später ging ich mein auto holen und fuhr richtung italien weil ich im internet gelesen hab das dort noch eine überlebt hat und die auch deutsch kann
als ich bei ihr ankam haben wir uns kennen gelernt und überlegt warum das passiert ist


Jetzt brauch ich eure idee wie ich fortfahren soll weil ich hab hier den absoluten hänger weil ich brauch unbedingt eine idee wies enden soll das ich weiterschrieben kann.
Z.b. das ich dann mit ihr zusammen raufinde das das wegen ner regierung ist und wir die suchen oder etwas suchen um das rückgängig zu machen.

irgend welche ideen egal wie schwachsinnig die sich anhören einfach irgendwelche ich wär wirklich sehr froh

So und fals ich einen kleinen teil mal lesen wollte den ich schon hab in grober form könnt ihr den nächsten oder nächste posts durchlesen
und bitte es ist noch keine fertige fassung also wegen rechtschreibung und gramatik keine kritik und ja ich weiss meine deutsch ist net gut und
vieleicht findet ihr es lächerlich was ich hier schreib das ist mir egal. einfach keine post wie z.b. lol wie blöd bist du geh sterben oder so

also viel spass beim lesen und danke für die ideen im vorraus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Do 09 Sep 2010, 21:53

Oberigen post zuerst lesen bitte




Tag 4

Am nächsten morgen um etwa 9 Uhr morgens, wachte ich auf. Ich schaute zuerst wieder umher, Strich mit meiner Hand durch die haare, und musste wieder traurig daran denken was passiert ist. Nachher suchte ich mir mal was zu essen, was normales, den von den Süssigkeiten wird mir sonst noch übel. Kurz darauf setzte ich mich wieder an den computer und suchte neue Beiträge von den erreignissen, und von jasmin die ja in der Nàhe von mir sein sollte. Und tatsächlich hab ich noch andere neue Beiträge über diesen Vorfall gefunden. Aus allen Ländern hat man neue Beiträge gefunden. Alle erzählen das gleiche, in ihrer Umgebung seien alle tot. Wie auch immer, ich suchte zuerst mal noch weitere Beiträge von Jasmin um heraus zu finden wo sie sich aufhält. Und die Suche hat sich gelohnt, nach 10 Minuten hab ich ein neuen Beitrag von hr gefunden, den sie gerade erst erstellt hat. Dieses mal antwortete ich ihr:“ Hallo Jasmin ich bin Reto aus der Schweiz, aber befinde mich in Italien zurzeit. Wenn du mir sagen kannst wo du dich befindest kann ich ja zu dir kommen, den aleine will ich diese Situation nicht mehr ertragen.“ Also wartete ich auf eine Antwort von ihr. Jede 10 Sekunden aktualisierte ich die Seite um zu schauen ob sie mir geantwortet hat. Nach 10 Minuten antwortete sie endlich:“ Hallo Reto, ich wäre sehr froh wen du zu mir kommen kanst, den ich fühle mich so aleine und bin so verängstlich von al dem.“ Nach ein paar weiteren Beiträgen wusste ich dann auch wo sie siech befindet. Sie war etwa 100 Kilometer von mir entfernt. Bevor ich mich aber auf den weg machte, ladete ich mein Auto mit Ess- und Trinkwaren voll, wen ich ja schonmal in einem einkaufsladen bin. Nach einer halben Stunde war ich abfahrbereit, dabei hatte ich 20 Liter wasser und Essen für etwa 2 Wochen. Also fuhr ich jetzt los, bemerkte aber das ich nicht mehr wirklich viel Benzin hatte. Also hielt ich Ausschau nach einer Tankstelle. Leider musste ich auch wieder viele Tote Menschen sehen, und langsam fingen die toten auch an zu stinken. „Warum geschiet so etwas nur, und warum überleben das nur so wenige.“ Dieser Gedanke wird mich wohl noch den Rest meines Lebens verfolgen. Nach 10 Minuten dann kam ich langsam wieder in eine Stadt und zu meinem Glück hat es am Anfang der Stadt auch eine Tankstelle. Ich hoffe das sie noch funktioniert, und bo es überhaupt noch Benzin hat. Aber zu meinem Glück hatte es noch, und ich tankte mein Tank voll. Kurz darauf fuhr ich auch schon weiter. Nach weiteren Dörfern und Weiden kam ich schlussendlich an meinem Zielort an. Jetzt geht es an das Strassen suchen. Sie wohnt an der Gassenstrasse 13, irgendwo im stadtzentrum. Hmm eine gute Frage wo ist das Zentrum? Aber nach längerem suchen hab ich das Stadtzentrum gefunden, und auch die Strasse wo Jasmin wohnt. Also fuhr ich mal der Strasse entlang, und dann sah ich sie an der Strasse stehen, ganz aleine. Ich fuhr langsam zu ihr und hielt dann an, ch stieg aus dem Auto aus und wollte sie begrüssen, aber bevor ich dazu kam sprang sie zu mir und umklammerte mich und fing an zu weinen. Dann sagte Jasmin:“ Endlich bist du da, ich bin so froh nicht mehr aleine zu sein, die toten leute machen mich noch verrückt.“ „Keine Angst, du bist jetzt nicht mehr aleine, ich bin ja jetzt bei dir, und glaub mir ich bin genau so froh nicht mehr aleine zu sein.“, antwortete ich ihr. Nach unserem ersten treffen also gingen wir in das Haus ihrer Eltern. Und sie zeigte mir zuerst alles. Sie hatten einen grossen garten mit sehr vielen Bluemen und einen Teich. Das Haus selber ist ein Einfamilienhaus mit 2 Stockwerken. Im 1. Stockwerk befand sich eine grosse Küche, eine toilette, ein Wohnbereich und ein Gäste Zimmer. Im 2. Stockwerk befanden sich 3 weitere Schlafzimmer, ein grosses badezimmer und ein abstellraum. Nach dem Rundgang gingen wir in den Wohnbereich und Schauten uns zuerst einfach nur an. Sie sah wunderschön aus, sie hat blaue Augen, braune haare, und sie musss wohl Sport treiben, den sieh hat eine Sportliche Figur. Plötzlich fängt sie an Fragen zu stellen:“ Weisst du warum das alles passiert ist? Warum das meine familie, alle meine Freunde und verwandte von ir tot sind? Oder warum gerade ich oder du noch Leben?“ Nach kurzem überlegen antwortete ich ihr:“ Diese Frage hab ich mir auch schon mehrere male gestellt, aber ichch weisses auch nicht. Das einzige was ich weis ist, das nicht nur wir zwei noch Leben sondern auch noch viele andere aus anderen Ländern.“ Sie antwortete gleich darauf: „Das war sicher so ein Projekt der Regierung was Schief geloffen ist und darum müssten alle sterben.“ Es brach wieder schweigen aus. Wir Schauten uns wieder gegenseitig an.

Langsam wurde es auch schon wieder Abend. Wir Machten uns etwas zu essen, brot mit aufstrich. Dabei haben wir uns ein bisschen kennen gelernt und auch andere Sachen geredet, wie auch witze gemacht, wo wir wieder mal Lachen konnten. Es war ein schöner Abend, aber auch der geht mal vorbei und so gingen wir Schlafen. Ich hab es mir im Gäste Zimmer beuem gemacht und sie sich in ihrem Zimmer. Ich schloss die augen und liess den Tag nochmal durchlaufen. Den ersten Tag nach langer Zeit wo ich wieder mal Lachen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Domi6



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 399
Anmeldedatum : 22.05.10
Alter : 21
Ort : Freiburg

BeitragThema: Re: final quit   So 12 Sep 2010, 01:04

Nettes Hobby haste da gefunden Smile wenn es dir spaß macht und du dich so ablenken kannst, kannste hier ja weiter schreiben Smile ist mal was anderes.

Weiter so! Smile

Lg Domi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
marchy m



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 02.05.09

BeitragThema: Re: final quit   Mo 13 Sep 2010, 00:04

Hallöle

Deine Geschichte erinnert mich an die Buchreihe
"DARKOVER" von Marion Zimmer Bradley

Vieleicht hast ja mal eins von den 73 Bänden gelesen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elora Wood



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 2725
Anmeldedatum : 06.11.09
Ort : Tierra
RS-Anzeigename : Elora Wood

BeitragThema: Re: final quit   Mo 13 Sep 2010, 02:10

Ich finde auch das Du hier weiter schreiben solltest - ich unterstuetze kreatives schreiben 100%ig! Mir fallen schon einige Sachen fuer Deine Geschichte ein aber ich finde Du solltest es lieber selbst erstmal versuchen. Lerne Deine Charactere kennen und lass sie zu Dir sprechen und der Rest kommt von selbst. Dann wirst Du weiter schreiben nur um zu sehen wo sie Dich hinfuehren Einen Protagonist hast Du ja schon nun fehlt Dir noch ein Antagonist den die Leser auschimpfen koennen Smile
Viel Spass beim schreiben und lass Dir die Freude daran von niemandem nehmen!!!!

LG, Elo

_________________
Be yourself, everyone else is already taken!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://germanelite.forumieren.eu/
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Mi 15 Sep 2010, 20:45

cool das es einige sogar interesiert

ich werde jetzt sobald ich wieder nen teil fertig hab den nächsten teil hier posten und ihr könnt vorschläge oder verbesserungsvorschläge posten oder einfach sagen das es gut ist^^

und weiter gehts

Tag 5

„Reto, Frühstück ist fertig“, rief Jasmin hoch in mein Zimmer. Ich hörte das und zog mich an und ging nachher nach unten zu Jasmin. Es ist ein sommerlicher Tag und sehr warm. Ich war zwar noch sehr müde aber mit der Zeit hat sich das gelegt. Beim Frühstück haben wir uns ein bisschen näher kennengelernt und paar Sachen ausgetauscht. Ich hab ihr von meiner Spiele sucht erzählt die ich hab. Und das ich manchmal ziemlich schlechte Gedanken hatte. Auch sie erzählte mir einiges, und irgendwie kamen wir dann wieder auf das Thema, warum alle auf einmal tot sind. Wir wollten das einfach ausfinden. Das interessierte uns so sehr das wir uns an den Computer setzten und anfingen im Internet zu suchen. Wir übersetzten japanische koreanische französische texte alles mögliche. Nach einer Stunde fanden wir endlich einen kleinen Hinweis von einem anderen überlebenden. Um genau zu sein ein Wissenschaftler aus Russland. Er hat geschrieben das er für eine Geheime russische Organisation gearbeitet hat. Und das sie da mit Biologischen Sachen Experimentiert hatten. Er sei der einzige überlebender seiner Forschungsgruppe. Und er glaubt das ihre Experimente dafür schuld sind. Sein Aufenthalts Ort wäre Moskau. Ich und Jasmin schauten uns an und wir wussten wir wollen da hin gehen, den zu verlieren hätten wir ja nichts mehr und halten tut uns hier auch nichts. Wir hatten auch die kleine Hoffnung das es vielleicht ja noch Hilfe gibt, um das rückgängig zu machen. Aber eins wurde uns klar, Russland (Moskau) war nicht gerade um die Ecke. Also wir mussten sicher genug Essen, Trinken und Benzin haben für längere strecken ohne Zapfsäule. Also machten ich und Jasmin einen Plan wie wir am besten dorthin kommen, den Planlos einfach drauf losfahren nützt hier nichts. Auch wo wir essen und Benzin herholen. Da viel mir wieder der Supermarkt ein wo ich auch war, da könnten wir ja was zu essen und trinken holen. Und unterwegs war ja noch diese Zapfsäule da könnten wir auch noch frisch tanken. Das einzige Problem war jetzt der weg dorthin. Weder sie noch ich hatten gute Geographie Kenntnisse, geschweige den eine Karte. Wir planten also noch alles andere , währenddessen die zeit wie im Fluge verging.
Es war schon etwa 12 Uhr mittags. Sie und ich packten unsere Kleider, und Proviant für unterwegs zum Supermarkt, den wir wollte schon heute los. Sie hat auch noch ihren Laptop eingepackt, somit konnten wir unterwegs noch mit diesem Wissenschaftler kommunizieren, Den wir wusste nicht genau wo er sich in Moskau aufhielt und ober er uns dort hinführen kann wo das passiert ist. Wir wollten einfach nur so schnell wie möglich nach Russland zu diesem Wissenschaftler. Wir warfen alles ins Auto und gingen daraufhin auch sofort los.
Da kamen wir auch schon bei der Zapfsäule an, an der ich schon aufgetankt habe. Jasmin tankte für mich das Auto auf während dem ich Behälter suchte um noch mehr Benzin dabei zu haben. Also lief ich in den Tankstellenshop. Es stinkt hier drin extrem von al den toten da drin. Ein sehr schlimmer Anblick. Ich schlängelte mich durch all die toten und kam schliesslich an ein Regal das solche Benzin Behälter hat. Also nahm ich mir 3 Stück und ging sofort wieder raus, den dieser Gestank ist wirklich übel. Draussen angekommen und wieder zu Jasmin gelaufen füllten wir auch noch die 3 Behälter mit Benzin. Nach dem füllen luden wir alles ein und fuhren weiter Richtung Supermarkt und zugleich Richtung Russland. Unterwegs erfuhr ich noch das Jasmin auch Autofahren konnte was natürlich von Vorteil ist, den können wir so abwechslungsweise fahren. Nach einer 4 Stündigen fahrt durch Italien nach Tessin kamen wir schlussendlich beim Supermarkt an. Er sah immer noch so aus wie ich ihn verlassen hab. Wir stiegen aus Packten uns jeweils 1 Einkaufswagen und machten uns ans Einkaufen ohne zu bezahlen. Jede menge Wasser, Eistee und Redbull für die Müdigkeit beim fahren. Nachher auch viel Dosenfutter, halt alles was länger haltbar wäre und auch kalt essbar ist, den wir hatten keine Mikrowelle um etwas aufzuwärmen. Wie auch wen wir nur das Auto haben. Während Jasmin noch Alles ins Auto lud suchte ich noch ein Ladegerät für den Laptop ans Auto. Weil so was hatte sie nicht zuhause und der Strom könnte schnell mal ausgehen. Und langsam aber sicher wurde es dunkler und dunkler. Also haben wir uns gedacht wir übernachten diese Nacht hier und gehen am nächsten morgen los Richtung Schweiz, österreich und der tschechischen Republik. Das sollten wir in 1 Tag schon schaffen hoffe ich mal. Ein Bett hab ich ja schon eingerichtet und da wir uns ja eh schon ein bisschen besser kannten haben wir im gleichen Bett geschlafen. Und es gab wieder viele Süssigkeiten die dort im Regal waren. Wir unterhielten uns noch ein bisschen reisten Witze und schauten das wir wieder ein bisschen was zu lachen haben nach so einem Tag. Schlussendlich gingen wir dann aber schlafen, den morgen wird ein langer Tag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Didel18



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 20
Ort : im Norden Deutschlands

BeitragThema: Re: final quit   Mi 15 Sep 2010, 22:40

wow , ich finde das sind echt gute Texte aber man könnte doch noch ein paar "gefahren" einbauen auf den weg nach Russland , ich freu mich schon auf deine nächsten Teile , ich hab deine bissherigen Texte Sehr gerne Gelesen


LG Didel18

PS: Weiter SO!!! Danke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Fr 17 Sep 2010, 21:31

ehm zuerst noch fals ihr die ersten paar tage lesen wollt bis zu dem teil wo ich als erstes gepostet hab. dann könnt ihr hier das jetzt noch lesen ist auch angeschrieben mit tag 1 etc
und im nächsten post geht die geschichte weiter

Tag 1

Früh am morgen, wie immer wen ich zur Arbeit muss, bin ich aufgestanden, ging duschen und dann an den Computer. Wie immer hab ich meine Emails am morgen gecheckt was aber dieses mal nicht möglich war, weil mein Internet nicht funktionieren wollte. Da ich heute schon früher los musste konnte ich dem Problem nicht auf die Spur gehen, darum hab ich mich angezogen und bin rausgegangen. Da viel mir auf einmal auf wie ruhig es auch ist heute morgen. Keine Menschenseele war zu sehen, vielleicht lag es auch einfach daran das ich früh unterwegs war. Unterwegs zu meiner Firma in der ich als Dachdecker arbeite hab ich 2 Autos gesehen die zusammengeschossen sind. Ich hab mir nichts weiteres dabei gedacht und bin weitergelaufen. Schliesslich bin ich in meiner Firma angekommen wo auch alle Firmenautos standen, aber komischerweise die Autos meiner Arbeitskollegen nicht. Ich dachte mir „Heute muss ich wohl wirklich früh losgegangen sein das ich mal der erste bin als Lehrling“. Ich bin reingegangen und ich hab es mir bequem gemacht. Doch als ich den Radio eingeschaltet hab kam nur ein rauschen. Ich drehte am Signalrad doch es kam immer nur rauschen was sehr komisch war. Nun heisst es warten wobei es schon halb sieben war, wo wir eigentlich anfangen zu arbeiten, aber niemand war da oder ist gekommen. Es vergingen weitere 10 Minuten und es war immer noch niemand da. Da halt niemand gekommen ist hab ich mir gedacht ich hab gestern etwas nicht mitbekommen und darum Rufe ich mal meinen Chef an, der aber auch nicht zu erreichen war. Ich hab nochmal 1 Stunde gewartet und gehofft jemand kommt aber das war wohl nichts. Ich machte mich wieder langsam auf den Heimweg, wo mir die 2 Autos von vorher wieder aufgefallen sind. Die stehen immer noch das was mich auch sehr verwundert. Dieses mal bin ich mal schauen gegangen. Doch dann „Scheisse!!!, hallo lebt ihr noch, halllooooo???“ in beiden Autos war jemand drin aber bewusstlos. Ich riss die Türen auf und versuchte sie wiederzubeleben was aber nicht ging weil sie schon länger tot waren. Vor lauter Schock bin ich sofort nachhause gelaufen und wollte das meinen Eltern erzählen, was leider auch nicht möglich war. Sie sind beide tot, auch meine Geschwister. Und langsam dämmerte es mir aber ich wollte es nicht glauben und mit vollem entsetzen bin ich zu dem Parkplatz neben dem Haus gerannt, in irgend ein Auto gestiegen und zu meinen Freunden gefahren. Überall waren Autounfälle mit toten Leuten in den Autos. Auch meine Freunde waren alle tot. Ich war so geschockt von all dem und wollte es auch gar nicht wahrhaben, darum hab ich mich heulend niedergelegt und wollte nur noch einschlafen und hoffen das dieser Alptraum bald vorüber ist.

Tag 2

Am nächsten Tag wieder früh am Morgen bin ich aufgewacht und konnte mich nicht mehr recht an gestern Erinnern. Es ist kalt und die Sonne ist langsam am aufsteigen. Ich lag auf dem Boden irgendwo auf der Strasse ohne zu wissen wie ich hier her kam. Doch mit der Zeit ist mir wieder alles eingefallen woraufhin ich wieder heulend zusammengebrochen bin. „Warum muss das mir passieren warum ausgerechnet mir, meine Eltern meine Freunde alle die ich liebe sind tot und auch alle andern.“
Langsam hörte ich auf zu heulen und lief der Strasse entlang. Ich wusste nicht was machen soll, so ganz alleine. Ich hatte schon so viel mal von dem geträumt das mir so was passiert, auch über viele andere Sachen aber ich hätte mir nie im Leben gedacht das mir das wirklich mal passieren könnte.
Naja um mich aufzuheitern hab ich mir überlegt was ich alles machen könnte, besser gesagt anstellen kann. Stellt euch mal vor wen ihr ganz alleine wärt was ihr machen würdet. Mein erster Gedanke war ich geh in einen Kiosk oder auch 2 und hol mir da einfach mal alle Yu-Gi-Oh Karten Päckchen die sie da haben. Ich liebte es früher diese zu Sammeln und darum bin ich auf diese blöde Idee gekommen.
Doch dann kamen mir andere Gedanken, ernste Gedanken. „Ich bin ja der letzte Mensch, glaub ich zumindest mal weil Flugzeuge fliegen auch keine und wen auf einmal alle einfach so tot sind wird das wahrscheinlich überall sein.“ Also ich dachte mir:“Was brauch ich alles zum überleben? Sicher mal etwas zu Trinken, dann Essen und Strom“. Trinken war kein Problem, weil ich wohne in einem Restaurant also hab ich sicher genug. Für das Essen muss ich auch nicht gross schauen da brauch ich einfach ein Kühlschrank. Das einzige Problem war das ich Strom brauche. Jetzt geht er noch, aber wenn niemand beim Stromkraftwerk schaut wird da irgendwann was nicht mehr gehen und dann hab ich kein Strom mehr. Darum hab ich mir überlegt wie ich Strom erzeugen kann ohne das ich an ein Stromkraftwerk angeschlossen bin. Der erste Gedanke war ein Stromgenerator aber auch der wird irgendwann leer sein. Das andere Problem war, woher ich so ein Teil kriege, weil so was findet man nicht in jedem Laden.
Doch bevor ich mir noch mehr Gedanken machte über mein weiteres leben alleine auf dieser Welt, wollte ich zuerst noch meine Eltern und meine Engsten freunde beerdigen. So markant das auch klingen mag, das war einfach etwas was ich machen wollten den wenn sie schon tot sind dann können sie auch anständig begraben werden und nicht irgendwo verfaulen.
Also machte ich mich auf den Weg zu einer Gärtnerei holte mir da eine Schaufel und ging zu unserer katholischen Kirche in der Stadt. Ich glaubte zwar nicht an Gott und den Kram, aber ich denke das ist der richtige Ort um sie zu beerdigen. Dann also begann ich zu Graben und dass dann auch den ganzen Tag den das waren nicht wenig Menschen. Schaufel in die Erde, einmal rein drücken, Schaufel wieder raus und den Dreck raus katapultieren und das von früh bis spät. Die Leichen hab ich mit meinem Auto hierher gebracht, und glaubt mir das war nicht angenehm. Aber schlussendlich Lagen alle in ihren Gräbern, zwar ohne Sarg aber immerhin so. Und nochmal nach ein paar Stunden waren die Gräber auch wieder zu geschaufelt. Ich klaute ein paar Blumen von den anderen Gräbern und legte sie auf die Gräber meiner Eltern, Geschwistern und Freunden. Ich war so traurig in diesem Moment, wenn ich da so vor den Gräbern steh, alle tot. Ich bin der einzige der lebt. In diesem Moment hab ich an Selbstmord gedacht das ich dann auch bei ihnen wäre, aber das nützt auch nichts, den vielleicht gibt es ja noch Menschen die leben. Und irgendwie muss die Menschheit ja weiterleben auch wenn ich alleine wäre. Dann würde es die Menschheit halt nur noch solange geben wie ich Lebe. Und dann wenn ich Tod bin kann sich der Planet wieder erholen von uns Menschen.
Es war schon 1 Uhr Morgens, und nach so einem Tag legte ich mich hin und hoffte das es Morgen besser wird, wobei es viel schlechter eh nicht mehr gehen kann.

Tag3

„Tears don’t fall“ von „Bullet for my valentin“, mein Wecker auf meinem jetzt nutzlosem Handy, der mich wieder früh am morgen weckte. Ich schaute in die ferne und sah wieder, viele Leute tot auf dem Boden liegen, „langsam muss ich mich zusammenreissen. Was passiert ist, ist passiert und kann nicht rückgängig gemacht werden“. Ich schaute nochmal in die ferne: „Bin ich wirklich der letzte Mensch auf diesem Planet, oder ist das nur in der Schweiz passiert, oder nur in der Stadt in der ich lebe?“ Fragen über Fragen die mich noch den ganzen morgen beschäftigten. Am Nachmittag bin ich wieder nach Hause gegangen in das Restaurant rein und holte mein Autoschlüssel von meinem VW Golf gti v5, ein Vierer. Bin wieder raus, zu meinem Auto, eingestiegen und einfach mal losgefahren. Ich machte mich also auf den weg in Richtung Süden, der wärme nach. Ich musste gut aufpassen, weil überall autofrags herumgelegen sind, mit toten Menschen. Langsam wurde es Abend, dunkel und kalt. Ich war schon über der Grenze von Italien. Auch hier war kein lebender Mensch u sehen, nur Tote. Dann war es wirklich nicht nur in der Schweiz. Auf jeden Fall musste ich mir ein Schlafplatz suchen. Doch bevor ich Schlafen gehe, brauche ich noch was zu essen und trinken. Also ging ich in einen Supermarkt. So wie es aussieht gibt es hier immer noch Strom, was gut für mich ist. Praktischerweise waren hier noch betten zu Verkaufen was ebenfalls gut für mich war. Also stellte ich mein Bett neben ein Regal voller Süsser Leckereien. (ein Traum wird war, süsses bis zum umfallen) Da ich noch nicht Müde war lief ich ein bisschen umher. Per Zufall entdeckte ich ein Computer, in einem Büro. Auch der lief noch. Zu meiner Überraschung ging sogar das Internet. Ich nutzte diese Gelegenheit, und suchte im Internet Informationen zu diesem Ereignis, und ich wurde überraschenderweise fündig. Eine Person aus Italien hatte den Vorfall mitgefilmt. Der Eintrag im Internet wurde aber erst gestern gemacht , von Jasmin Frei. Das musste heissen das ausser mir noch jemand Leben musste. Auf dem Video selber war nicht so viel zu sehen, die Menschen sind einfach umgefallen. Nachher stellte ich den Computer wieder aus und machte mich auf den weg in Richtung Bett, wo ich nachher auch Schlafen ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Fr 17 Sep 2010, 21:32

und hier der neueste Teil von meiner geschichte

Tag 6

Am nächsten morgen Weckte Jasmin mich wieder. Mit einem lauten Gähnen begrüsste ich den neuen Tag. Bin aufgestanden und wünschte Jasmin einen guten morgen. „Also Reto, ich fahr die erste Etappe Richtung Russland und du kannst mich dann irgendwann ablösen.“ rief sie mir zu, „Aber geh auch noch kurz zur Toilette bevor wir gehen weil nachher will ich eine weile fahren können ohne pausen zu machen.“ „ Okey, können wir machen.“ antwortete ich ihr und ging darauf hin auch sofort noch zur Toilette. Heute an diesem Schönen Tag also beginnt unser Abenteuer in ein neues leben. Wir fuhren also endlich los in Richtung Russland. Da Jasmin am fahren war bin ich an den Laptop von ihr gegangen und hab wieder versucht mit diesem Russen in Kontakt zu treten, den wir wussten immer noch nicht genau wo das passiert ist in Moskau. Ich könnte mir gut vorstellen das das in einem unterirdischem Labor gewesen ist. Die Strassen waren richtig anstrengend zu fahren, den überall hat es autofrags herumliegen. Wir mussten auch wieder viele tote Menschen ansehen. Es ist schon traurig aber man kann es nicht rückgängig machen.
Nach etwa 5 Stunden fahren sind wir an der Italien-Schweiz grenze angekommen. Hier assen wir auch etwas, machten uns aber gleich wieder auf den weg. Unterwegs plauderten wir noch ein bisschen und mittlerweile haben wir uns recht gut befreundet, ich wage zu sagen sogar sehr gut wie freund und Freundin, aber das lass ich mal noch so stehen.
Nach weiteren 3 Stunden fahren haben wir die grenze von der Schweiz zu österreich erreicht. Da viel mir auch gleich ein guter Scherz ein, der ging so. Ich Kniff Jasmin am arm, aber nur ein kleines bisschen und dann sagte sie „Au“. Und ich antwortete ihr „ja genau da ist die grenze“. Weil ein Durchgang von der grenze Schweiz zu österreich heisst Au. Dieser Scherz hat mein Vater damals immer bei mir gemacht als ich noch Jung war. Wir lachten kurz aber das schweigen folgte gleich darauf, den ich musste wieder an meine Eltern denken. Wir überquerten also die grenze zu Österreich und fuhren Richtung Tages ziel.
Ich merkte wie Jasmin müder wurde und fragte sie ob ich weiterfahren soll. Daraufhin hielten wir an der nächsten Tankstelle, den wir hatten auch schon wieder recht wenig Benzin auf Lager. Wir steigen also bei der nächsten Tankstelle aus und tauschten die Plätze, sie ging auf den Beifahrersitz und ich tankte das Auto noch voll. Als es voll war war Jasmin schon am schlafen. Ich stieg ein und wollte auch schon gleich weiterfahren als es plötzlich so klang als ob ein Auto näher kam, und zwar in meine Richtung. Ich stieg nochmals aus und ja, ich hörte richtig es kommt wirklich ein Auto auf uns zu. Wer mag das wohl sein. Etwa einer vom Militär oder sonst wer? Es kam immer näher und näher bis es schlussendlich ganz bei uns wahr. Es Hielt an und stellte den Motor ab. Wegen der einbrechender Dunkelheit konnte man nichts erkennen wer im Auto sass. Die Tür ging auf, Jemand stieg aus dem Auto aus. Es war ein Mann etwa 25-30 Jahre alt und ganz sicher nicht aus dem Militär. Und in diesem Augenblick viel mir was in seiner rechten Hand auf. Ich konnte nicht erkennen was es ist aber irgendwie hatte ich die dumme Befürchtung das es eine Waffe sein kann.
„hallo wer bist du?“, fragte ich den Mann. „Das geht dich nichts an!“, antwortete er. Mittlerweile ist Jasmin auch wieder aufgewacht und auch ausgestiegen. „Hei du.“, rief er Jasmin zu, „du kommst mit mir mit oder dein Freund stirbt. Mich traf der Blitz als ich das hörte, ich konnte einfach nicht glauben was er sagte. „Hei was soll das du kannst sie doch nicht einfach mitnehmen.“ rief ich ihm zu und er antwortete darauf, „Ich hab meine Frau Familie alles verloren und ich will nicht alleine Sterben und ich werde alles Töten was mir im weg steht.“ „Aber das nützt doch nichts, was willst du den von ihr was hast du dann mehr, den sie wird dich dann nicht wirklich mögen eher hassen und dann ist es doch nur schlimmer für dich als wen du alleine bist.“ antwortete ich ihm darauf. „Aber ich wäre dann nicht mehr alleine wie jetzt.“, rief er wieder, „Du bist doch nicht alleine wie du siehst, wir sind auch 2 Menschen und mit dir sind wir schon 3 Menschen und wir wissen das noch weitere Menschen Leben. Zwar nicht mehr so viele aber sicher noch um die 20 Menschen oder 100 aber sicher nicht nur wir 3. Und wir sind jetzt sowieso auf den weg Richtung Moskau, weil da anscheinend alles angefangen hat, das womit alle gestorben sind bis auf ein paar ausnahmen.“ Ich schnaufte einmal Laut ein und aus. Dann folgte schweigen und wir schauten uns gegenseitig nur an. Dann nach einer Minute antwortete er mir, „Du meinst wirklich das es noch weitere überlebende gibt und das mit Sicherheit?“ „Ja, wenn du mal im Internet schaust findest du viele neue Beiträge von vielen Menschen auf der ganzen Welt die überlebt haben, und willst du wirklich nur weil du alles verloren hast wie wir zum Vergewaltiger werden. Wir haben uns auch erst nachher kennen gelernt und gefunden als das schon passiert ist und glaub mir uns geht es nicht viel anders wie dir aber wir würden nie auf solche Gedanken kommen.“, antwortete ich ihm schon fast schreiend und weinend. Es folgte wieder das Schweigen. Dieses mal Länger und auf einmal lies er das was er in seiner Hand hielt fallen. Mir und Jasmin viel ein Stein vom Herz. „Du hast recht das nützt wirklich nichts. Und wen noch andere Menschen Leben könnten wir ja weiterhin existieren. Und ich könnte dabei beim Aufbau helfen.“sagte er, „Ja genau, du und viele andere können so einen neuen Anfang machen. Du kannst auch mit uns mitkommen nach Moskau wen du willst.“ Er antwortete darauf: „ Nein danke ich hab euch schon genug sorgen mit meinem auftritt gemacht, ich werde selber nach anderen suchen und mit ihnen versuchen wieder etwas aufzubauen.“ Daraufhin verabschiedeten wir uns vorsichtig vor ihm und er gab uns sogar seine Waffe die er tatsächlich am Anfang auf uns gerichtet hatte. Er meint sie nützt uns mehr als ihm. Und da hatte er nicht unrecht den wer weis was noch passiert. Vielleicht ist nicht jeder so schnell überredet wie er und da könnte die noch nützlich sein. Wir stiegen also wieder ins Auto und fuhren los. Im Auto unterhielten ich und Jasmin uns noch ein bisschen über das was wir gerade erlebt haben. Und ja ich glaub seit diesem Abend kann ich Jasmin meine Freundin nennen den das hat uns noch näher zusammen gebracht.
Also ging die lange fahrt Richtung Moskau weiter. Noch über viele Kilometer Land und Städte. Aber dieses mal lief es reibungsloser als das eine mal in Österreich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   So 19 Sep 2010, 21:56

Und weiter gehts

Tag 10

Es sind nun schon 4 Tage vergangen und wir sind immer noch unterwegs Richtung Russland. Zu unserem Glück sind wir kurz vor der Grenze zu Russland. Es ist auch schon wieder langsam am dämmern, aber wir wollen unbedingt die grenze zu Russland erreichen, denn nachher ist es etwa nur noch ein 1 Tages Trip Richtung Moskau. Zurzeit fahre ich und Jasmin ist am schlafen. Während der fahrt bis hier hin ist zum Glück wirklich nichts grosses mehr passiert. Einmal in Polen zwar hatten wir fast kein Benzin mehr und waren schon auf Reserve am fahren, aber wir hatte noch Glück den kurz bevor alles weg war kam noch eine Tankstelle. Und sonst war wirklich alles ruhig. Nur viele tote Menschen mussten wir sehen und so blöd es klingt aber langsam macht uns dieser Eindruck nicht mehr traurig oder sonst was, wir sind irgendwie abgehärtet.
Jasmin ist gerade aufgewacht. Ich sagte ihr das wir gleich vor der Russischen grenze wären. Nur noch 95 Kilometer. Sie schaltete den Laptop ein und ging dann sofort ins Internet den wir haben jeden Tag mit dem Professor geredet also durchgegeben wo wir uns gerade befinden, was Jasmin jetzt auch wieder machte. Wir waren richtig aufgeregt endlich dort anzukommen und wir sind richtig froh haben wir uns entschlossen diese reise auf uns zu nehmen.
Draussen hat es begonnen zu regnen. Es wurde auch immer kühler je näher wir Russland kamen. Was aber schön war, das die Strassen da richtig gross waren und man so auch mal richtig aufs Gaspedal treten konnte. Ein bisschen Spass muss ja sein neben al dem schlechtem. Und das haben wir in letzter Zeit selten. Auf einmal hat es richtig fest angefangen zu regnen, schlimmer als ein platz regen. Daraufhin hielt ich an, denn ich wollte nichts riskieren was zu einem Unfall führt. Und in der Zeit in der wir warteten kamen wir auf die Idee, zu schauen ob die Internetseite YouTube noch geht weil es dort sehr viele lustige Videos gibt. Jasmin ging drauf und mit erstaunen, die Seite läuft noch und das erste was ich endlich wieder mal hören und sehen wollte war so ein Video wo eine Frau auf einem Laufsteg läuft und nachher so komisch mit ihren Füssen wackelt und fast umfällt und nachher gleich nochmal aber dann fällt sie um, und die Fernseh-Moderatoren die das Video zeigten mussten so lustig anfangen zu lachen. Das erste mal als ich dieses Video geschaut hab musste ich wirklich 15 Minuten durch lachen, den das sah wirklich so verdammt lustig aus. Auch Jasmin musste anfangen zu Lachen aber sie kam dann gleich mit den Argumenten das es nicht leicht wäre mit solchen Schuhen zu laufen. Was ich ja nicht wissen kann, aber lustig ist es auf jeden Fall. Draussen regnete es immer noch wie aus Eimern, also schauten wir noch weitere Videos an. Nach einer halben stunde endlich hörte es dann auf zu regnen und wir setzten uns wieder in fahrt Richtung Grenze. Lange konnte es nicht mehr gehen wir sollten wirklich langsam da sein. Mittlerweile war es draussen auch wieder Dunkel und sobald wir dort angekommen sind suchen wir als erstes ein Hotel. Den das schlafen im Auto hatten wir jetzt genug die letzten Tage. Und ein warmes bequemes Bett ist halt einfach viel schöner als der unbequeme Autostuhl.
Und Tatsächlich nach einer halben Stunde kamen wir endlich an der langersehnten Grenze an. Russland. Wir überquerten die grenze und hielten Ausschau nach einem Hotel. Nach etwa 10 Minuten haben wir auch eins gefunden und so wie es aussieht sogar noch ein richtig schönes Hotel. Ein fünf Sterne Hotel. Das wird wohl eine unserer schönsten Nacht in unserem Leben. Wir hatten ein ganzes fünf Sterne Hotel für uns alleine. Es lief auch überall noch Strom. Es hatte zwar überall noch tote Menschen aber das störte uns nicht mehr an das sind wir wirklich dran gewöhnt. Wenn man das auch immer werden kann. Wir gingen zur Rezeption und schauten mal wo das grösste Zimmer in diesem Hotel ist den wenn wir schon hier sind, dann nehmen wir auch das grösste zimmer. Gesagt getan, das grösste Zimmer ist gefunden. Es befindet sich im Obersten Stockwerk. Bevor wir hoch gingen holten wir noch etwas zu Essen und Trinken, Kleider und den Laptop. Wir gingen also in unser Zimmer hoch. Da wir nicht vertrauten das der Lift noch geht sind wir die Treppen hoch gelaufen. Ein bisschen Sport ist schon nicht schlecht. Oben angekommen öffneten wir mit unsere Schlüssel das Zimmer. Es war ein Hotelzimmer mit nur einem Bett aber das störte uns nicht den langsam sind wir uns ziemlich nah gekommen. Es hatte auch ein whirlpool im Zimmer, Duschen ein Riesen grossen Fernsehapparat. Das nenne ich wirklich Luxus. Jasmin schaute sich noch weiter im Zimmer um und ich schaute ob wir heisses Wasser haben, den wir haben beide schon länger nicht mehr geduscht. Ich stellte die dusche ein und machte gleich darauf einen Freudensprung, den es lief wirklich noch heissen Wasser. Endlich wieder eine Heisse dusche. Ich rief Jasmin das wir heisses Wasser hatten. Auch sie freute sich riesig. Also gingen wir nacheinander duschen und ziehten uns frische Kleider an. Wir setzten uns an den Tisch im Zimmer und packten unser Essen und trinken aus und essen gemütlich unser essen. Es gab: Toastbrot mit aufstrich dazu ein bisschen Dosen Bohnen und Cola zum trinken. Wir hatten unsere Spass am Tisch. Nach dem Essen waren wir beide der Meinung das wir noch nicht Müde sind. Also sind wir nochmal in die Lobby vom Hotel gegangen und suchten was zur Unterhaltung. Und wir fanden auch was, ein Billardtisch, eins meiner Lieblingsspiele. Auch Jasmin spielte das gerne. Und wir spielen daraufhin ein paar runden. Quatschten noch ein bisschen und machten auch noch ein bisschen Albernheiten. Wir nahmen die Billardkugeln und schossen sie Quer durch die ganze Lobby vom Hotel. Keine Ahnung warum wir auf diese Idee kamen. Naja irgendwann waren aber doch auch mal Müde und wir gingen wieder die Treppen hoch zu unserem Hotelzimmer. Rein in das Zimmer und Richtung Bett. Das war für uns das erste mal das wir so nah aufeinander schlafen. Wir legten uns aufs Bett.
„Jasmin ich weis nicht wie ich dich fragen soll oder wie ich das machen muss, aber willst du meine Freundin sein? Willst du mit mir Leben so in dieser Welt wie sie jetzt ist?“, fragte ich sie. Sie antwortete daraufhin mit: „Ja ich will Reto. Nicht nur weil du noch einer der letzten bist den ich nehmen könnte, sondern ich liebe dich, deine Art wie du bist und lebst. Und ich will mit dir zusammen sein wie eine Familie. Und vielleicht, wenn das alles wieder mal gut wird können wir gerne auch eine Familie gründen.“ „Ich Liebe dich auch und ich würde gerne mit dir eine Familie gründen.“
Ich bin so froh hab ich sie das endlich gefragt, und ja diese Nacht hatten wir auch das erste mal Sex miteinander. Also war das Einbett zimmer doch das richtige. Nachher legten wir uns dann endlich schlafen. Ich flüsterte aber noch: „ Ich bin so froh sind wir Morgen endlich in Moskau, endlich da wo alles angefangen hat.“ „Ich auch Reto, aber jetzt müssen wir noch ein bisschen Schlafen das wir morgen fit sind, gute Nacht Reto Schlaf gut.“, antwortete Jasmin mir. „Dir auch Jasmin, Schlaf gut.“ antwortete ich ich ebenfalls und wir legten uns hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Domi6



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 399
Anmeldedatum : 22.05.10
Alter : 21
Ort : Freiburg

BeitragThema: Re: final quit   So 19 Sep 2010, 23:12

Man hast du gedanken =o Very Happy Hast ja schon bald dein Ziel erreicht :o eine Freundin und bald in Moskau, was wird dann wohl passieren?0o

Schreib schön weiter ^-^ hoffe es hilft dir und wir können dran teilhaben Very Happy

Lg Domi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex



Geschlecht : Männlich Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 24.04.09
Alter : 25
Ort : Altenkunstadt

BeitragThema: Re: final quit   So 19 Sep 2010, 23:54

Reto, du krankes Hirn! Hör auf das Forum zu fluten Rolling Eyes

Grüße
Alex

Edit: Huhu Marchy Smile


Zuletzt von Alex am Di 21 Sep 2010, 14:36 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ttvaltenkunstadt.de
marchy m



Geschlecht : Weiblich Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 02.05.09

BeitragThema: Re: final quit   Mo 20 Sep 2010, 23:10

Freu

Hallöle Alex dich gibts ja auch noch.

Lieben gruß von hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragen00222



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.05.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: final quit   Fr 24 Sep 2010, 20:42

hier ist mein 2. teil von final quit vid

hier zeug ich euch paar sachen und nachher wie ich meine 3000 bilder sammlung lösche alle meine errinerungen an rs um zu zeigen wie ernst es mir ist mit dem quitten.

http://www.youtube.com/watch?v=IByo77F1ml8
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: final quit   Heute um 14:49

Nach oben Nach unten
 
final quit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [OMSI]MAZ 152 Final
» SCANIA R730 8x8 Final by Pathfinder
» Final Fantasy Type 0
» Final Fantasy XV
» [GTS] DAF XF 480 6x2 by Benni71086 final version

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
German Elite - Runescape Skilling-Based Clan :: Extern :: Allgemeines :: Allgemeines-
Gehe zu: